Alarmanlagen

In Echtzeit informiert – bevor noch mehr passiert: Alarmanlagen

Zum Schutz von Personen, Gebäuden und Sachwerten kommen immer häufiger Alarm- und Sicherheitssysteme zum Einsatz. Planung, Errichtung, Abnahme und Instandhaltung sollten nur von qualifizierten Fachfirmen durchgeführt werden.

Gut bedacht – gut bewacht

Eine Einbruchmeldeanlage (EMA) überwacht automatisch Gegenstände auf Diebstahl oder Flächen und Räume auf unbefugtes Eindringen. Störungen und Gefahren werden über Sensoren erkannt, in Sekundenbruchteilen ausgewertet und weitergeleitet. Die Zentrale der Einbruchmeldeanlage bildet das Herzstück der Anlage

  • Auswertung aller Informationen  
  • Anzeige aller Betriebszustände (Bereitschaft, Störung, Alarm, Sabotage)  
  • Ansteuerung der Alarmierungseinrichtungen
  • Außenhautüberwachung: Es werden alle von außen erreichbaren Einstiegsmöglichkeiten überwacht.
  • Raumüberwachung mit Bewegungsmeldern.  
  • Optisch-akustischer Alarm mit Sirene und Blitzleuchte
  • Stiller Alarm: per automatischem Wählgerät werden Polizei, Wachdienste oder auch Nachbarn gewarnt und informiert.

Bei uns sind Sie sicher: Dank der Qualifikation zur Installation.

Die Planung, Errichtung und Instandhaltung der von uns betreuten Alarm- und Sicherheitssysteme erfolgt nach den einschlägigen Bestimmungen und Normen.

  • Qualifikation durch umfangreiche Schulungsmaßnahmen  
  • Errichtung von Anlagen nach DIN VDE 0833/ DIN VDE 0800  
  • Nur Einsatz von Geräten mit Prüfnummern/ Bescheinigungen eines anerkannten Prüfinstitutes  
  • Einhaltung der Datenschutzbestimmungen  
  • Streng vertrauliche Behandlung aller Pläne und technischen Daten

Infos

Über Geschäftsführer Lutz Helmdag

Freude an der Technik

Lutz Helmdag ist Jahrgang 1955, gelernter Elektroinstallateur und hat die Meisterprüfung 1993 vor der Handwerkskammer Berlin abgelegt. Im Jahre 1996 folgte die Prüfung zum Betriebswirt vor der Handwerkskammer Oldenburg.

Im Rahmen seines vorherigen Beschäftigungsverhältnisses bei einem mittelständischen Elektrounternehmen war er u. a. zuständig für die Instandhaltung von Maschinen und Störungssuche bei verschiedenen gewerblichen Kunden, darunter auch für die Hans Wiebe Textil AG (TAR, ATG, KWL, etc., ca. 500 MA). Zeitweilig war er als externer Mitarbeiter als Leiter der Instandhaltung bei der vorgenannten Firmengruppe eingesetzt. Später dann wurde er wegen seiner technischen Kenntnisse der Produktionsmaschinen zum Aufbau des zentralen Ersatzteillagers hinzugezogen.

Danach war er im vorgenannten mittelständischen Elektrounternehmen im Bereich Ausrüstungsplanung und Betreuung von Industriebauten tätig.

Im Jahre 1996 stieg er dort aus und gründete die SiStEM GmbH.

Diese wird von ihm seither geleitet.

Nunmehr kann er unter anderem auf fast 30 Jahre Erfahrung im Bereich von elektrischen Maschinen zurückblicken.


Wir sind ein Fachbetrieb: